Samstag, 29. April 2017

Spargel mit Sauce Hollandaise



Gesmtzeit: 50 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten

Die leckere Spargelzeit ist wieder angebrochen. Sehr lecker. Und am besten schmeckt halt einfach selbst gemachte Sauce Hollandaise dazu. Da kann eine Fertigpackung einfach nicht mithalten. Und wie einfach die Zubereitung ist, weiß man erst, wenn man einen Thermomix® hat. Sie ist im Handumdrehen fertig und gar nicht viel Aufwand. Insofern alle Daumen hoch für diese leckeren Rezepte.

Rezept: Das Kochbuch, von Thermomix®

Donnerstag, 27. April 2017

Hähnchen-Paprika-Souvlaki



Gesamtzeit: 65 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten

Ich muss gestehen, wenn man nur eine Sorte Paprika nimmt und nicht drei, sieht das Gericht optisch ein wenig öde und eintönig aus. Ansonsten finde ich die Souvlaki gar nicht so schlecht. Spieße aus dem Varoma ist irgendwie schon immer ein größerer Hingucker als Geschnetzeltes. Hat also schon was.
Von der Zubereitung her ist das Gericht auch recht simpel. Die Marinade macht das Fleisch schön zart und verleiht extra Geschmack.
Einziges manko bei diesem Gericht ist wohl die Soße. Die hat uns nun leider gar nicht so zugesagt. Insofern wird es wohl mal wieder Souvlaki geben, aber dann eine andere Soße dazu.

Rezept: Genuss auf allen Ebenen, von Thermomix®

Dienstag, 25. April 2017

Thüringer Klöße mit Rahmchampignons



Gesamtzeit: 60 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten

Beim ersten Hinsehen werdet ihr euch wahrscheinlich schon gleich fragen "und wo sind die Champignons?". Ja, die habe ich kurzerhand einfach durch Putenfleisch ersetzt. Da meine Männer lieber Fleisch statt Pilze essen, war das ein guter Kompromiss. Und ich muss sagen, dass die Soße trotzdem wirklich gut war.
Die Kartoffelklöße sind ja immer so Geschmackssache. Ich bin grundsätzlich nicht so der Freund davon und mochte sie dementsprechend nicht ganz so gerne. Der Teig war bei der Zubereitung auch gar nicht so fest, sodass es bei mir eher Kartoffelfladen statt Klöße geworden sind. Mein Mann fand die Klöße geschmacklich gut, trotzdem wird es sie bei uns nicht mehr geben. :-)

Rezept: Kollektion "Deutsche Küche"

Sonntag, 23. April 2017

Puten-Ei-Aufstrich



Gesamtzeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten

Na das nenne ich doch mal wieder einen simplen Brotaufstrich. Fasziniert mich ja immer wieder, wie einfach und schnell man einen Aufstrich herstellen kann. Die Zutaten kein Hexenwerk, sondern relativ simpel. Und dann kommt alles nur noch in den Mixtopf. Kurz durchschreddern und fertig.
Geschmskclich war der Aufstrich auch gut. Herzhaft und durch den Dill mal etwas anderes. Kann ich gut weiterempfehlen. Macht sich super auf dem Frühstückstisch.

Rezept: Finessen 02/16

Samstag, 22. April 2017

Gratinierte Kirschen



Gesamtzeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten

Ein Dessert für Gäste. Sowas sucht man ja auch mal. Etwas, wo man optisch und geschmacklich ohne sehr viel Arbeit überzeugen kann.
Optisch kann man mit diesem Dessert auf jeden Fall trumpfen. Viel Arbeit war die Herstellung auch nicht. Nur geschmacklich waren wir jetzt nicht so überzeugt. Irgendwas stimmte mit der Quarkmasse nicht. Sie war ein wenig zu matschig. Wir hätten sie gerne etwas "trockener" gehabt, quasi wie Kuchen. Insofern konnte das Dessert uns nicht so ganz überzeugen. Sehr schade, aber mir würde spontan auch nicht einfallen, wie man es abändern könnte. Also werden wir das Dessert wohl nicht noch mal zubereiten.

Rezept: Kollektion "Desserts im Glas"

Donnerstag, 20. April 2017

Hähnchenbrust mit Frischkäsefüllung



Gesamtzeit: 55 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten

Heute hat der Thermomix® nicht ganz so viel zu tun gehabt. Lediglich die Füllung für die Hähnchenbrust und das Gewürz für die Pommes hat er zubereitet. Es ist also ein ziemlich simples Gericht. GebCken wurden Hähnchenbrust und Pommes dann im Backofen.
Geschmscklich waren wir nicht ganz so begeistert. Uns hat die Füllung leider gar nicht zugesagt. Ziemlich schade, aber das Gericht können wir ausnahmsweise mal nicht weiterempfehlen.

Rezept: Essen & trinken 01/2016

Dienstag, 18. April 2017

Oster-Cake-Pops



Gesamtzeit: 4,5 Stunden
Arbeitszeit: 70 Minuten

Optisch auf jeden Fall ein perfekter Blickfang. Damit kann man punkten.
Wie man an der Arbeits- und Gesamtzeit sieht, sind die Cake-Pops etwas aufwändiger zu gestalten. Wobei das Dekorieren mit den Herzen wirklich am meisten Geduld benötigt. Vorher sind es einfach nur viele kleine Arbeitsschritte mit viel Wartezeit dazwischen, was ein wenig aufhält. Die Herzen sind dann aber doch schon Fummelarbeit.
Geschmacklich sind die Cake-Pops etwas für ganz süße. Durch die weiße Kuvertüre bekommt der eh schon süße Kuchen eine doppelte Süße. Ich persönlich mochte sie unheimlich gerne und kann sie wärmstens empfehlen. Genau das richtige für mich, wenn die Deko nicht so aufwändig wäre. Aber wer nicht unbedingt süß essen mag, wird seine Schwierigkeiten haben.

Rezept: Kollektion "Backen zu Ostern"

Montag, 17. April 2017

Zitronenkuchen aus dem Varoma



Gesamtzeit: 140 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten

Ein Genuss auf der Kaffeetafel. Ein richtig schön saftiger Zitronenkuchen. Ein wirkliches Gedicht. Der Kuchen hat komplett überzeugt. Einfache Zubereitung, super Konsistenz und toller Geschmack. Volle Punktzahl, obwohl er so simpel ist. Da wird ein "öder Zitronenpuffer" noch mal zu einem Highlight.
Laut Rezept sollte der Zitronenkuchen eine Schokoladenglasur bekommen. Da hatten wir nun aber nicht so einen Hunger drauf. Deswegen habe ich einfach eine runde Backform genommen. Als Topping gab es dann erst eine Schicht Apfelmus, danach Schlagsahne und dann etwas Zimtzucker drauf. Super Kombination, alle waren begeistert (wobei mir persönlich die Sahneschicht ein klein wenig zu dick war).

Rezept: Genuss auf allen Ebenen, von Thermomix®

Samstag, 15. April 2017

Tortano mit Schinken und Taleggio



Gesamtzeit: 135 Minuten
Arbeistzeit: 20 Minuten

Wie ich so kleine Leckereien liebe. Sie sind simpel zuzubereiten und schmecken einfach hammer genial. So auch dieser leckere Tortano. Frisch aus dem Backofen ein absolutes Gedicht. Im Teig ist Oregano verarbeitet, was den Teig sehr interessant und schmackhaft macht. Der eingerollte Käse und Schinken würzen das Ganze perfekt und ergeben eine Art Pizzarolle.
Es ist zwar fast nichts übrig geblieben, aber eine kleine Ecke konnte ich nächsten Tag noch mal aufwärmen. Auch da schmeckte der (die/das?) Tortano noch ganz gut. Natürlich kein Vergleich zu frisch aus dem Ofen, aber man muss die Reste auf keinen Fall entsorgen. Das finde ich ja auch schon immer ganz praktisch.
Fazit: extrem empfehlenswertes Rezept!

Rezept: Kollektion "Einladung zum Brunch"

Donnerstag, 13. April 2017

Nougateis



Gesamtzeit: 12 Stunden
Arbeitszeit: 10 Minuten

Und da haben wir auch schon die nächste Eiskreation. Dieses Jahr testen wir uns richtig schön durch die ganze Bank weg. Aber was sollen wir auch unser Geld in die Eisdiele tragen. Das ist ja quatsch, wenn es easy zu Hause geht.
Die Zubereitung von Eis ist ja nie wirklich aufwendig oder schwer im Thermomix®. Deswegen habe ich hier gar keine Kritikpunkte.
Der Geschmack ist auch hervorragend. Das Eis ist super cremig, leicht schokoladig und nicht zu süß. Wirklich sehr empfehlenswert. Besonders gut eignet sich das Eis, wenn man grundsätzlich vielleicht gerne Schokoladeneis zubereiten wollte, aber man einen "nicht-Schokoladeneis-esser" in seiner Runde hat. Das Nougateis ist da dann in perfekter Kompromiss.

Rezept: essen & trinken 01/16